Alklenker (56) geriet auf Gegenfahrbahn – Autos in Lingenau/Vorarlberg kollidiert

Slide background
Kein Bild vorhanden
01 Jul 08:59 2014 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Das zweitbeteiligte Fahrzeug drehte sich nach dem Anprall um die eigene Achse und landete im Straßengraben - beide Pkw haben Totalschaden

BEZIRK BREGENZ. Am Sonntag gegen 21.30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Pkw-Lenker auf der L6 von Lingenau kommend Richtung Langenegg. In einer unübersichtlichen Linkskurve kam ihm ein 56-jähriger Autofahrer entgegen, der über die Mittellinie auf die Gegenfahrbahn geraten war. Laut Polizei war dieser betrunken gewesen. Der 23-jährige Lenker wurde bei der Kollision verletzt.

Nach dem Zusammenprall wurde der Pkw des 23-Jährigen um die eigene Achse gedreht und in den linken Straßengraben geschleudert. Das zweitbeteiligte Fahrzeug prallte nach dem Zusammenstoß noch in die Leitschiene, überfuhr zwei Randsteine und blieb an der linken Böschung hängen.

Der 23-jährige Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung Egg ins LKH Bregenz gebracht, der zweitbeteiligte Autofahrer blieb unverletzt. Laut Polizei war er betrunken gewesen, ihm wurde der Führerschein abgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: