„Transformation in Farbe“ Neue Ausstellung im LINZ AG Kunstforum

Slide background
Eröffnung der Ausstellung „Transformation in Farbe“, (v. l.) LINZ AG Generaldirektor DI Erich Haider, Mag.a art Antonia Riederer, Valerie Habsburg-Lothringen Riederer, Mag.a Wiltrud Hackl und LINZ AG Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner
Foto: INZ AG
16 Feb 07:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Das LINZ AG Kunstforum ist einmal mehr Schauplatz einer eindrucksvollen Ausstellung. Unter dem Titel „Transformation in Farbe“ präsentieren die renommierten Künstlerinnen Mag.a art Antonia Riederer sowie Valerie Habsburg-Lothringen einen Streifzug durch ihre originellen Arbeiten.

Eröffnet wurde die Kunstausstellung am Dienstag, 14. Februar 2017 von LINZ AG Generaldirektor DI Erich Haider im Beisein der beiden Künstlerinnen sowie ca. 150 kunstinteressierten BesucherInnen.

Die beeindruckende Laudatio für die Künstlerinnen und ihr Werk hielt die Geschäftsführerin der Gesellschaft für Kulturpolitik, Frau Mag.a Wiltrud Hackl.

Ausstellung läuft noch bis 24. März

Der Brückenschlag zu Kunst und Kultur zählt zum Selbstverständnis der LINZ AG, die mit ihren Angeboten und Serviceleistungen für eine hohe Lebensqualität ihrer Kundinnen und Kunden steht. Kunstinteressierte haben noch bis 24. März 2017 Gelegenheit, die zeitgenössischen Werke im LINZ AG Center zu besichtigen.

Mag.a art Antonia RIEDERER, Malerei

Antonia RIEDERER thematisiert in ihren Bildern ihren unmittelbaren Lebensraum. Farben, meist autonom in Farbflächen gesetzt, werden auf gestalterischer Ebene mit Hilfe großzügiger Kontur in Verbindung gebracht.

Das zeichnerische Element ist als kräftige Konturenführung ebenso präsent wie das malerische. Flächen werden gegliedert sowie räumlich positioniert. Das Gesehene wird verwandelt und in eine eigene Formensprache transformiert. Durch die Wahrnehmung der Malerin entstehen neue Bildformationen, die sichtbar gemacht werden.

Valerie HABSBURG-LOTHRINGEN, Photographie

In alten, verlassenen Häusern und Wohnungen fotografierte die Künstlerin von 2012 bis 2016 die oft letzten Zeichen des einmal dort Gewesenen. Oft als unschöner Fleck an der Wand gesehen, waren die Steckdosen und Schalter jedoch einmal eine wichtige Verbindung. Eine Verbindung zum Strom und im weiteren Sinne auch zur Außenwelt. Der Strom führt zum Licht und das Licht ist die Verbindung zur Photographie. Die Künstlerin erschafft durch die Anordnung von Form und Farbe ein neues Bild. Ein Bild, das den Gegenstand seiner Alltäglichkeit enthebt und dessen Bedeutung selbst und auch die des Umfeldes in den Vordergrund rückt.

Ausstellung „Transformation in Farbe“

Ausstellungsdauer: 15. Februar bis 24. März 2017

Ausstellungsort: LINZ AG-Kunstforum, Bauteil A, Wiener Straße 151, 4021 Linz

Öffnungszeiten: Mo-Do 8-17 Uhr und Fr 8-13 Uhr, Eintritt frei


Quelle: LINZ AG



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp