„ORF-Lange Nacht der Museen 2017“ in den Wien Holding-Kulturbetrieben

Slide background
Foto: Sonja Bachmayer
04 Okt 11:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 7. Oktober 2017 findet bereits zum 18. Mal die „Lange Nacht der Museen“, initiiert vom ORF, statt. Zahlreiche Museen, Galerien und Kulturinstitutionen sind auch in diesem Jahr wieder mit dabei und öffnen ihre Türen für kulturinteressierte NachtschwärmerInnen von 18:00 bis 01:00 Uhr. Auch die Wien Holding-Kulturbetriebe laden BesucherInnen zu einer nächtlichen Erkundungstour ein: Interaktive Installationen im Haus der Musik, Pop-up Stores und Führungen im Jüdischen Museum Wien, ein Workshop für Kinder im Kunst Haus Wien, ein Tanz-Workshop im Mozarthaus Vienna oder die Franzensburg im Schlosspark Laxenburg bei Nacht erleben – das alles und noch viel mehr sorgt für einen unterhaltsamen Abend und eine aufregende Nacht!

Interaktive Installationen im Haus der Musik

Im Haus der Musik können BesucherInnen wieder in die spannende Welt der Klänge eintauchen und neue, interaktive Installationen entdecken. Bei „Stairplay“ verwandelt sich die Feststiege in ein Piano mit bewegungssensitiven Stufen als Tasten und vermittelt die Grundlagen musikalischer Notation. Mit der neuen interaktiven Anwendung „Facing Mozart“ kann Mozarts Portrait zu neuem Leben erweckt werden. Beim „Walzerwürfelspiel“ können BesucherInnen ihren eigenen Walzer würfeln oder mit dem „Virtuellen Dirigenten“ ein ganzes Orchester dirigieren. Darüber hinaus erwartet Interessierte im Innenhof des Museums eine Sonderausstellung zum 175-jährigen Bestehen der Wiener Philharmoniker. Die ExpertInnen des Musikvermittlungsteams stehen bei Fragen über die Sonderausstellung zur Verfügung.

Kinderprogramm, Pop-up Stores und Führungen im Jüdischen Museum Wien

Auch das Jüdische Museum Wien ist mit seinen beiden Standorten bei der „ORF-Langen Nacht der Museen“ vertreten. Im Museum Judenplatz steht das jüdische Wien im Mittelalter im Vordergrund. Von 20:30 bis 23:30 Uhr finden jeweils zur halben Stunde Führungen durch die Ausgrabungen der mittelalterlichen Synagoge statt. Zählkarten sind ab 20:00 Uhr an der Museumskassa erhältlich. Die aktuelle Wechselausstellung „Bunker! Architektur des Überlebens“, die ebenfalls vor Ort besichtigt werden kann, zeigt die brüchige Normalität dieser Schutzräume und ihre Vielfältigkeit.

In der Dorotheergasse erwartet BesucherInnen ein buntes Veranstaltungsprogramm. Passend zur aktuellen Ausstellung „Kauft bei Juden! Geschichte einer Wiener Geschäftskultur“ bringen von 18:00 bis 00:00 Uhr Pop-up Stores Kaufhaus-Atmosphäre ins Museum. Um 18:30, 20:30 und 22:30 Uhr finden Führungen durch die Ausstellung statt und zeigen die Highlights in nur 30 Minuten. So können BesucherInnen einen Bummel durch die Wiener Geschäftsstraßen und ins Textilviertel unternehmen, ohne das Museum zu verlassen.

Um 18:30, 19:30 und 20:30 Uhr startet jeweils das Kinderprogramm „Elvis Presley feiert Sukkot“, bei dem Kinder in einer Führung das jüdische Sukkot-Fest kennenlernen und anschließend Schneekugeln basteln können.

Festlich wird es um 19:00, 21:00 und 23:00 Uhr, wenn bei „Unsere Stadt – Festlich“ die hohen jüdischen Feiertage Rosch Haschana, Jom Kippur, Sukkot und Simchat Tora vorgestellt werden.

Abschließend können BesucherInnen um Mitternacht noch Elvis‘ Privatsekretärin, die Wienerin Trude Forsher, kennenlernen und sich bei „Mit Trude und Elvis durch Wien – Eine Mitternachtseinlage“ mit ihr auf eine Reise durch die Dauerausstellung begeben.

ANMERKUNG: Aufgrund von Schabbat (jüdischer Ruhetag) ist das Museum Judenplatz zur „ORF-Langen Nacht der Museen“ erst ab 20:00 Uhr geöffnet! Das Museum in der Dorotheergasse ist bereits ab 18 Uhr geöffnet!

Naturfotografie und Workshop für Kinder im Kunst Haus Wien

Das vom österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser (1928–2000) gestaltete Kunst Haus Wien beherbergt das einzigartige Museum Hundertwasser. Gezeigt wird ein Querschnitt durch Hundertwassers Schaffen. Auch die Zeugnisse seines ökologischen Engagements sind im Museum sichtbar. Darüber hinaus zeigt das Museum eindrucksvolle Sonderausstellungen mit dem Schwerpunkt Fotografie. Auch diese können mit dem „ORF-Lange Nacht der Museen“-Ticket besucht werden.

Derzeit läuft die Ausstellungen „Visions of Nature“, bei der es um das Verhältnis des Menschen zur Natur geht, und die die Rolle der Fotografie aus künstlerischer Sicht verhandelt. Die Ausstellung „Iris Andraschek – Sekundäre Wildnis“ mit einer Garteninstallation, aus der die Produktion des Kunst Haus Wien-Honig stammt, ist das letzte Wochenende zu sehen. Von 19:00 bis 23:00 Uhr finden halbstündige Blitzführungen durch die aktuellen Ausstellungen statt!

Darüber hinaus findet von 18:00 bis 20:00 Uhr ein Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahre statt, in dem Elemente der aktuellen Ausstellungen aus dem Bereich Natur und Nachhaltigkeit künstlerisch bearbeitet werden.

Mozarts Wohnung und Netzwerke erkunden im Mozarthaus Vienna

Im heutigen Mozarthaus Vienna befindet sich die einzige Wiener Wohnung Mozarts, die bis heute erhalten ist. Dort erwartet Mozartfans jeder Altersstufe eine umfassende Präsentation der Zeit, in der Mozart lebte und seiner wichtigsten Werke. Im Mittelpunkt stehen Mozarts Wiener Jahre, die den Höhepunkt seines Schaffens darstellen.

Anlässlich der „ORF-Langen Nacht der Museen“ finden im Museum stündlich zwischen 19:00 und 22:00 Uhr Führungen statt. Mit gültigem Ticket kann auch die aktuelle Sonderausstellung „Mozart und seine Wiener Netzwerke. Ein Querschnitt“ besucht werden.

Um 19:30, 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr findet im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna ein Tanz-Workshop statt. Hier können BesucherInnen jeden Alters den Kontratanz zu Mozarts Musik einstudieren, denn auch Mozart selbst war begeisterter Tänzer.

Nächtliche Führungen durch die Franzensburg in Laxenburg

BesucherInnen, die auch außerhalb Wiens auf Entdeckungstour gehen, können bei einer nächtlichen Führung durch die Franzensburg ein Stück Österreichische Geschichte erleben. Die Franzensburg – das kleine Schatzhaus Österreich – beherbergt eine einmalige Ahnengalerie der Habsburger, bestens erhaltene Schaustücke wie Möbel, Gemälde oder auch Waffen sowie seltene Glasmalereien. Zwischen 18:00 und 23:00 Uhr werden Führungen zu jeder vollen und halben Stunde angeboten.

Tickets für die „ORF-Lange Nacht der Museen" sind in allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen sowie unter tickets.orf.at erhältlich.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp