zur Startseite

Industrie/International

Pic
09 Mär 2017

AK-Kritik an den Vorgängen bei Nestlé: Zuerst werden die Beschäftigten ausgepresst – und dann einfach weggeworfen0

Die geplante Schließung des Nestlé-Werkes in Linz erinnert an die Vorgänge in Steyrermühl: Zuerst die von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erwirtschafteten hohen Gewinne an die ausländischen Mutterunternehmen ausschütten und dann die Beschäftigten in Österreich abbauen. AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer übt scharfe Kritik: „Ein Unternehmen, das Gewinne schreibt, weil die Beschäftigten hoch produktiv sind, einfach zu schließen, ist in hohem Maße unverantwortlich und menschenverachtend"

weiterlesen